Ausbildung zur Fachkraft für Personenschutz mit IHK-Zertifikat

Personenschutz-Ausbildung mit Aufklärungsmaßnahmen, Rechtskunde, Gesprächsführung, Eigensicherung

IHK VFB Logo

In Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung der Berufsbildung e. V. führen die Personenschutzexperten das Fachseminar "Fachkraft für professionellen Personenschutz" mit IHK-Zertifikat durch.

Förderung: 30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich.

Mehr Infos? Hier gehts zum Kontaktformular oder rufen Sie uns unter +497141871297 einfach an.

Für Fragen steht Ihnen Joachim Leis, Diplom Verwaltungswirt (FH POL) & Kriminalhauptkommissar a.D. zur Verfügung. Joachim Leis ist Sachverständiger im Personenschutz, Reisesicherheit und Sicherheitsmanagement und Mitglied im Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter.

Die Experten der MentalLeis Dienstleistungen GmbH sind aufgrund ihrer langjährigen früheren Tätigkeit bei deutschen staatlichen Spezialeinheiten (Kommandoführer behördlicher Personenschutz im In- und Ausland, Einsatzgruppenleiter bei MEK und SEK) in der Lage, die Teilnehmer/innen praxisnah auf ihre Tätigkeit als Sicherheitsmitarbeiter/innen mit besonderen Qualifikationen vorzubereiten.

Einzelthemen


» Gefährdungs- und Schwachstellenanalyse
» Personenschutz "Taktik und Technik"

» Aufklärungsmaßnahmen (inkl. Aufklärungsbericht)
» Erkennen von Gegenobservationen
» Veranstaltungsschutzmaßnahmen
» Nutzung des Fahrzeuges im Personenschutz

» Einsatz- und auftragsbezogene Kommunikation
» Personenschutzbezogene Rechtskunde und Anwendung
» Gesprächsführung mit Schutzpersonen und Angehörigen
» Einweisungsgespräch mit Schutzperson über Personenschutzmaßnahmen
» Deeskalation und Konflikthandhabung

» Umgang mit Waffen und gefährlichen Gegenständen
» Umgang mit Schußwaffen im Personenschutz (Waffensachkunde gem. §7 WaffG separat zubuchbar)


» Medizinische Erstversorgung zu "Lebensrettende Sofortmaßnahmen" (zertifizierte TCCC-Trainer)
» Steigerung der körperlichen Leistungs- und Koordinationsfähigkeit
» Praxisbezogene Selbstverteidigung (Notwehr/Nothilfe) und Zugriffstechniken im Personenschutz
» Personenschutzübungen (Teilübungen und Vollübung)


Zielgruppen

» Mitarbeiter/innen in Unternehmen, die im Personen- und Begleitschutz eingesetzt sind oder eingesetzt werden sollen
» Mitarbeiter/innen in Sicherheitsunternehmen, die für Tätigkeiten im Personen- und Begleitschutz vorgesehen sind
» Fahrer von V.I.P. sowie Vorstands- und Cheffahrer, die mit Aufgaben im Begleitschutz betraut sind oder betraut werden sollen
» Privatpersonen, die sich durch eine qualifizierte Ausbildung auf den Beruf als Personenschützer vorbereiten wollen.
» Mitarbeiter/innen von Sicherheitsunternehmen

Voraussetzungen für die Teilnahme am Lehrgang
» behördliches Führungszeugnis
» ärztliche Bescheinigung über uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit
» mindestens Unterrichtung nach § 34 a GewO für Arbeitnehmer
» deutsche Sprache in Wort und Schrift» Fahrerlaubnis (Führerschein) Klasse B
» Mindestalter 25 Jahre
» Eignungsüberprüfung durch Lehrgangsleiter

Dauer
» ca. 4 Wochen (nächster Beginn: Frühjahr 2018)
» ca. 200 Unterrichtsstunden (inkl. 40 Stunden Eigenstudium)

Dauer und Beginn in Einzeltrainings/Kleingruppen
» jederzeit in Absprache

Überprüfungen
» Abschlussübung im Rahmen des Lehrganges
» Praktische Überprüfung (Praxisreflexion)
» Schriftliche Überprüfung (Dauer 90 Minuten)
» Mündliche Überprüfung (Darstellung einer Aufklärungsmaßnahme und Fachgespräch; Dauer 30 Minuten)

Für Fragen steht Ihnen Joachim Leis auch mit seiner staatlichen Anerkennung gem. § 7 WaffG i.V.m. § 3 AWaffV zur Verfügung.

Wie Sie uns erreichen

+49 (0) 7141 871297
info@mentalleis.de
www.mentalleis.de

Wo wir sind

Schulungszentrum
Steinbeisstraße 6
D-71636 Ludwigsburg

Google Maps Schulungszentrum

Postadresse
Breslauer Straße 16
D-71638 Ludwigsburg

Letzte Meldungen