Trainingskonzepte für Mitarbeiter des gemeindlichen Vollzugsdienstes

Seminar über Deeskalation, Rechtskunde, den Umgang mit Waffen, Eigensicherung, etc.

Bei dem Vollzug und der Vollstreckung bestimmter Bereiche des Polizeirechts kommen die Mitarbeiter/innen des GvD bzw. KOD mehr und mehr in schwierige und eskalierende Situationen.

Aus diesem Grund ist eine gute Aus- und kontinuierliche Weiterbildung die Basis von rechtlich korrektem, handlungskompetentem und deeskalierendem Verhalten. So entwickelten die Experten der MentalLeis Dienstleistungen GmbH ein Trainingskonzept mit folgenden Inhalten:

  • Deeskalation und Kommunikation
  • Taktik im Umgang mit Personen und Gefahrensituationen
  • Polizeirecht/Strafprozessrecht
  • Jugendschutzrecht
  • Gaststättenrecht
  • Waffenrecht
  • Straßenverkehrsrecht
  • Umweltrecht
  • Staatsrecht
  • Dienstrecht
  • Eigensicherung und Festhaltetechniken (ETR / SIT)
  • Umgang mit Einsatzstock (EKA), Tierabwehr-/Pfefferspray, Handschließen

Der Vorteil unserer Veranstaltungen ist, dass die

  • Mitarbeiter/innen vor Ort geschult werden
  • Mitarbeiter/innen ansonsten dienstlich zur Verfügung stehen
  • Trainingstermine flexibel abgestimmt werden
  • Kosten pro Tagesveranstaltung berechnet werden

Erfahrungen in der Vergangenheit haben gezeigt, dass im Schnitt ca. 40 – 60 Stunden im Jahr ausreichend sind, um die Mitarbeiter/innen schnell rechtssicher, handlungskompetent und deeskalierend zu machen. So erhalten die Mitarbeiter/innen des gemeindlichen Vollzugsdienstes mittels wirksamer Trainingskonzepte kontinuierlich Wissen und Umsetzungsmöglichkeiten für den Umgang mit „schwierigen“ Menschen und Situationen.

Wie Sie uns erreichen

+49 (0) 7141 871297
info@mentalleis.de
www.mentalleis.de

Wo wir sind

Schulungszentrum
Steinbeisstraße 6
D-71636 Ludwigsburg

Google Maps Schulungszentrum

Postadresse
Breslauer Straße 16
D-71638 Ludwigsburg

Letzte Meldungen